• Rostocker Ausgabe, Suhrkamp Verlag 2017, Seite 7.

Rostocker Ausgabe, Suhrkamp Verlag 2017, Seite 7.

Für die Ro­stock­er Aus­gabe wu­rde der Ro­man als ver­lässlich­er Lese­­text kritisch ediert, d.h., der Text wurde mit Blick auf den Au­tor­­will­en her­­ge­stellt und – wo nötig – aus den über­­liefert­en Text­­stuf­en re­konst­ruiert.

Grund­­la­ge ist der von John­son zum Druck frei­­ge­ge­be­ne Text der Erst­­aus­ga­be, in den nur an we­nig­en Ste­llen ein­­ge­griff­en wur­de, um ein­­deuti­ge Druck-­ oder Satz­­fehl­er zu ver­bessern, die dem Autor­­will­en nach­­weis­lich nicht ent­­sprech­en. Im Em­en­dations­­ver­zeich­nis ist je­der die­ser Ein­­griffe nach­­ge­wie­sen und die Ent­­steh­ung des korri­giert­en Fe­hlers an­hand der üb­er­liefert­en Text­­stufen doku­mentiert.

Typo­gra­fie und Lay­­out sind im Ver­­gleich zur Erst­­aus­ga­be mo­der­nisiert, der Ro­man­­text wur­de neu ge­setzt und um­­broch­en und ver­fügt da­her über eine neue, an­dere Seiten­­zähl­ung. Zu­dem ist er mit ein­em Zeilen­­zähler in Fünfer­­schritt­en versehen.